Erinnern Sie sich noch an Abgabetermine für Hausarbeiten, Examens- oder Diplomarbeiten? Die letzten Stunden vor der Abgabe waren immer fürchterlich. Der Druck stieg, die Panik auch. Manchmal wurde parallel geschrieben, korrigiert und das Layout gestaltet, der ganze Freundeskreis wurde eingespannt.

Gerade ist für Schüler und Studierende wieder Abgabezeit. Manche Nacht wird zum Tag. Und dann ist es passiert – die Ergänzungen der letzten Stunden sind weg. Nicht aufzufinden. In den Tiefen des PCs verschwunden. Das Entsetzen ist groß. Die Tränen sitzen locker. Was nun?

Ich bin froh, keine Prüfungen mehr schreiben zu müssen. Mir reicht da die Begleitung meiner Kinder. Das Zittern, ob die Leistung reicht, die Hoffnung, dass alles bedacht wurde und dass Lehrer, Dozenten gnädig sind, das brauche ich nicht mehr.

Auch in der Bibel ist von „Prüfung“ die Rede. Da geht es aber nicht um einen Teilbereich unseres Wissens. Da geht es um den ganzen Menschen:

„Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, prüfe mich und erkenne meine Gedanken.
Zeige mir, wenn ich auf falschen Wegen gehe, und führe mich den Weg zum ewigen Leben.“

Natürlich denke ich meist, ich bin auf dem richtigen Weg. Ich habe in vielen Bereichen eine klare Haltung und glaube, objektiv zu sein. Ich bin auf der Seite der Guten. Aber ist das wirklich so?

Ich staune, wie politisch die Bibel in ihrer Sozialkritik ist. Wie selbstlos Jesus auf Menschen zugegangen ist, die gesellschaftlich geächtet waren. Und wie die vermeintlich Frommen manchmal beurteilt wurden: als heuchlerisch, Ich-bezogen, Gott fern. Wie sieht Gottes Beurteilung heute aus? Als Christ will ich mich von Gott infrage stellen lassen. Durch die Bibel, durch das Gespräch mit anderen Christen. Will auf meine innere Haltung achten und mich korrigieren lassen. Dabei vertraue ich darauf, dass wir in Gott einen gnädigen Prüfer haben, der es gut mit uns meint. Korrekturen sind nötig. Mit Gott an unserer Seite sind sie möglich.

Eine gesegnete Woche wünscht

Nicole Bernardy

Nicole Bernardy

Pastorin der Evangelisch-methodistischen Gemeinde Minden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen