Heute, am Donnerstag, 24. März 2022, läuten im Kirchenkreis Minden zum ersten Mal um 18.24 Uhr viele Kirchenglocken. Dieser ungewöhnliche Zeitpunkt wurde von Pfarrerinnen und Pfarrern deshalb gewählt, weil am 24. Februar der Krieg in der Ukraine begann. Genau wie heute, exakt vier Wochen zuvor, war der 24. Februar ein Donnerstag. Weil das so ist, sollen bis zum  Ende des Krieges jeden Donnerstag von 18.24 Uhr bis 18.30 Uhr in Minden und Umgebung die Glocken läuten. „Dieses Friedensgeläut dient der Mahnung gegen den Krieg“, erklärt Superintendent Michael Mertins, zugleich solle es eine Einladung sein, für den Frieden zu beten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen