Was sich in den letzten Wochen in deutschen Städten, wie auch in Minden, an Protesten formiert, macht nicht nur nachdenklich, sondern sollte uns aufhorchen und handeln lassen. Wenn selbsternannte Verfechter bürgerlicher Freiheiten als Querdenker offen und bedrohlich vor Privathäusern politischer Mandatsträger aufmarschieren und dies hinter harmlosen Spaziergängen zu maskieren suchen, so ist das kein gutes Signal für die beschworene Freiheit, sondern ein einschüchternder Bedrohungsakt, der Furcht auslösen soll.

Wir Christen können dazu als Menschen des Glaubens und der Versöhnung nicht schweigen sondern müssen ein klares „Nein“ formulieren. Nein, wir wollen solche Einschüchterungsversuche nicht dulden; wir widersprechen dem und treten dem im Namen und im Geiste Jesu entgegen.

„Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe  und der Besonnenheit.“ (2.Timotheus 1,7).

Unser Evangelischer Kirchenkreis hat für das Mindener Land mehrheitlich einen Aufruf gestartet, um Querdenkern unter den Impfgegnern mit einem Aufruf zum Impfen entgegenzutreten.  „Wir mahnen zu Wahrheit und Besonnenheit im gesell­schaft­li­chen Dis­kurs. Kein Ziel rechtfertigt Lügen oder Verunglimpfung von An­dersdenkenden. Wir wider­sprechen allen Verschwörungsmythen von sog. „Quer­den­kern“ und ande­ren Impf­geg­nern/innen, egal ob sie aus einem rechtsextremen oder alter­nativen Milieu stammen. Wir widersprechen allen, die irrationale Ängste schüren, indem sie behaupten, die Pandemie sei eine Erfindung und Impfungen würden negative Absichten ver­folgen. Aufs Schärfste verurteilen wir auch hier jede Form von Antisemitismus.“  (nachzulesen unter  https://www.kkminden.de/aufruf-der-synode-des-evangelischen-kirchenkreises-minden-zum-impfen/)

Wer im Sinne Jesu handeln will, lässt sich darauf ein, sein Leben in Freiheit und im Dienst zur Erhaltung von Gesundheit und Unversehrtheit des Menschen zu führen. Und dazu hat uns Gott seinen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit geschenkt.

Ralf Wagener

Ralf Wagener

Religionspädagoge am Leo-Sympher Berufskolleg in Minden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen