Der Evangelische Kirchenkreis Minden ruft zu Sach- und Geldspenden für ukrainische Kriegsopfer auf. Besonders benötigt werden Kinderkleidung, Hygieneartikel, Schmerz- und Arz­nei­mit­tel. Die Spenden werden im Martinihaus, Martinikirchhof 7 am oberen Markt in Minden vom 3. bis zum 12. März entgegengenommen. Öffnungszeiten sind: 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr. Der Transport ist für den 15. März nach Krakau in Polen geplant. Dort werden die Spenden durch einen gemeinnützigen Verein der Kinder- und Jugendhilfe verteilt. Sie kommen ukrainischen Flüchtlingen in Polen, aber auch Menschen in der Ukraine zugute. Der Verein unterhält noch immer offene Verbin­dun­gen in die Ukraine hinein und hat zum Beispiel aktuell erfolgreich die Evakuierung eines Waisen­hauses im Kampfgebiet organisiert.

Ein polnisch-stäm­mi­ger Pfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Minden unterhält seit Jahren enge Kontakte zu diesem gemeinnützigen Verein in Krakau und wird den Transport leiten. Auch Geldspenden werden durch den Hilfstransport direkt ukrainischen Kriegsopfern zugutekommen und können eingezahlt werden auf das Konto des Evangelischen Kirchen­kreises Minden, Stichwort: „Ukraine-Hilfe“ (IBAN: DE42 4905 0101 0040 000648). Spenden sind auch gleich hier online möglich. Weitere Informationen erteilt das Haus der Kirche des Kirchenkreises.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen