Nach rund drei Jahren in der Evangelisch-Lutherischen St.-Marien-Kirchengemeinde verlässt Pfarrer Sergio Andrés López demnächst den Kirchenkreis Minden. Zum 1. August 2018 hatte er in Minden seinen Entsendungsdienst angetreten. Jetzt wird er im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven seine erste eigene Pfarrstelle übernehmen.

Am Sonntag, 27. Juni, wird López im 10-Uhr-Gottesdienst des Martin-Luther-Hauses verabschiedet. Dort hatte er seit November 2020 gemeinsam mit der Pfarrerin der Gemeinde, Sabine Bade, die Gemeindearbeit geleistet. Vor dieser Tätigkeit für den Pfarrbezirk Bärenkämpen der St.-Marien-Gemeinde hatte López die Pfarrer Frieder Küppers und Dr. Manuel Schilling im Gemeindebezirk St. Marien-Kirche / Albert-Schweitzer-Haus unterstützt.

Bis zu seiner Wahl auf die Pfarrstelle in Friesland war es für Lopéz, der 1979 in Santiago de Chile geboren wurde, ein weiter Weg. Er studierte Evangelische Theologie in Sao Leopoldo an der Theologischen Hochschule (EST) der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Brasilien (IECLB). Dort legte er 2007 die Bachelor-Prüfung ab. Anschließend studierte er weiter in Deutschland in Leipzig, Wuppertal und Rostock, wo er 2012 die Prüfung zum Diplom-Theologen absolvierte. Für das Vikariat ging er zurück nach Chile in die deutsch-chilenische Luther-Gemeinde in Concepción.

Parallel zur akademischen Ausbildung sammelte López Berufserfahrungen z. B. als Urlaubsseelsorger in Wyk auf Föhr, als Spanischlehrer in Schwerin und als Dozent an einer kirchlich-theologischen Fachhochschule in Concepción.

Nach dem Zweiten Theologischen Examen betreute er weiter die Luther-Gemeinde, bis er 2016 nach Deutschland zurückkehrte. Als Doktorand der Universität Halle-Saale arbeitete er an seiner Promotion; als Pfarrer im Sonderdienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland war er u. a. in den Kirchengemeinden Halle-Neustadt und Nietleben in Halle an der Saale tätig. Nun freut sich López gemeinsam mit seiner Frau und seiner Tochter auf eine neue Heimat und neue Herausforderungen in der Gemeinde „Friesische Wehde“, zu der die Orte Bockhorn, Zetel und Neuenburg gehören.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen