Minden. Mit großer Freude hat Oliver Roth (Foto: Mitte) für den Evangelischen Kirchenkreis Minden eine Spende von gut 600 Euro entgegengenommen, die bei den letzten beiden Mindener Veranstaltungen von „Pulse of Europe“ zusammengekommen sind. Gemeinsam mit ihm freuten sich Pfarrerin Imke-Reinhardt-Winteler vom Referat des Kirchenkreises für gesellschaftliche Verantwortung und Superintendent Michael Mertins (Foto: 1. und 2. v. l.). Um die Spenden zu übergeben, waren Jochen Klostermeyer und Hermann Beckebans (4. und 5. v. l.) von Pulse of Europe extra ins Martinihaus gekommen.

Dort wird das Spendengeld auch zum Einsatz kommen, denn im Martinihaus hat das Team Flüchtlingsberatung unter der Leitung von Oliver Roth den „Fluchtpunkt Martinihaus“ eingerichtet. Dabei handelt es sich um eine zentrale Anlaufstelle für Geflüchtete aus der Ukraine und auch aus anderen Ländern. Mit einer „Info-Börse“, professioneller Flüchtlingsberatung, Deutschkursen und gezielter Vermittlung von Spenden soll diese Anlaufstelle mitten in der oberen Altstadt von Minden Geflüchteten das Ankommen in Deutschland leichter machen. Das von Pulse of Europe gesammelte Geld kommt nun, zum Beispiel in Form von Lebensmittel-Gutscheinen, direkt Geflüchteten aus der Ukraine zu Gute, die im Martinihaus Rat und Unterstützung suchen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen