Minden. Die bundesweit aktive Stiftung zur Bewahrung Kirchlicher Baudenkmäler (Stiftung KiBa) hat die Mindener St.-Marienkirche in ihre Förderungen für den Zeitraum 2021-2022 aufgenommen. Der Fördervertrag mit der von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vor fast 25 Jahren gegründeten Stiftung wird eine Summe von 40.000 Euro umfassen.

Mit den Mitteln wird die Restaurierung des Kirchturms von St. Marien als 1. Bauabschnitt der auf vier Jahre angelegten umfassenden Sanierung der fast 1.000 Jahre alten Kirche unterstützt. Die Stiftung KiBa präsentiert die St.-Marienkirche bereits auf ihrer Internetseite: https://www.stiftung-kiba.de/gefoerderte_kirchen.php?id=2927.

Die seit 1997 bestehende Stiftung KiBa fördert in diesem Jahr 75 Sanierungsprojekte mit insgesamt rund 1,2 Millionen Euro, vor allem in den östlichen Bundesländern. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung mehr als 1.300 Förderzusagen über insgesamt mehr als 30 Millionen Euro für die Erhaltung von evangelischen Kirchen in Deutschland gegeben.

Die St. Marien-Kirchengemeinde Minden hat auch bei der privaten und gemeinnützigen Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen Förderantrag für die Turmsanierung gestellt. Hier wird im März mit einem Bescheid gerechnet. Der Baubeginn am Kirchturm wird derzeit für den Spätherbst 2021 erwartet.

(Beitrag von Thomas Krüger / Kirchengemeinde St. Marien)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen