Flutkatastrophe

Mitte Juli hat eine Flutkatastrophe im Westen Deutschlands das Land verwüstet. Bilder, wie aus dem Rhein-Erft-Kreis mit dem riesigen Krater, haben mich schockiert. Soviel ist zerstört worden – und das in wenigen Minuten. Niemand kann sich in der Gegend an solche großen Wassermassen erinnern, wo alles verwüstet und kleine Bäche zu reißenden Flüssen wurden. Nun stehen nicht wenige vor den...

Automatisch gespeicherter Entwurf

Sonntags hatte ich immer Geld in der Tasche. Das war der Wochentag, an dem von dem eisernen Grundsatz meiner Mutter „Wir haben hier alles, was du brauchst. Wozu also Taschengeld?“ abgewichen wurde. Ich hatte Geld in der Tasche! Zwei Geldstücke für die Kollekten im Gottesdienst und mehrere kleinere für die Eisdiele im Ort. 30 Pfennig für eine große Kugel oder drei kleine Kugeln Eis jeweils im...

Automatisch gespeicherter Entwurf

Ich kenn´ da ne Abkürzung Wird eine Nachricht mit „MfG“ beendet, möchte sie „Mit freundlichen Grüßen“ gelesen werden. Zahlenkürzel wie „116“ bezeichnen die Reihenfolge der Anfangsbuchstaben im Alphabet: „AAF“ („auf alle Fälle“). Abkürzungen beschleunigen die Kommunikation in den sozialen Medien. Sie sparen Zeit. Doch Geschwindigkeit geht oft zu Lasten der Eindeutigkeit: „HDGDL“ kann entweder...

Automatisch gespeicherter Entwurf

Was verbinden Sie mit dem morgigen Sonntag? Zweiter Sonntag in den Sommerferien? Tag des Endspiels der EM? In der katholischen Kirche ist dieser Tag der 15. Sonntag im Jahreskreis und vom Datum der 11. Juli, das jährliche Fest des Hl. Benedikt von Nursia. Er wird 480 n. Chr. in Umbrien geboren, geht zum Studium nach Rom, zieht sich als Einsiedler zurück und wird zum Begründer des westlichen...

Automatisch gespeicherter Entwurf

Die Medien haben das Ende der Pandemie eingeläutet. Die Meldungen über das Virus treten mehr und mehr zurück. Stattdessen Lockerungen, warme und sonnige Tage in Gaststätten und Restaurants, Einkaufen ohne Termin und ohne Test… Bald wird wieder alles so wie früher?! – Ich erinnere mich an ein Gespräch aus den Tagen, als es immer klarer wurde, dass das Covid-Sars-19-Virus etwas anderes ist als...

Irische Segenswünsche

Lesen und hören Sie auch so gerne diese altirischen Segenssprüche? Ein ganz bekanntes Schutzgebet aus dem 7. Jahrhundert beginnt so: „Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen. Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und dich zu schützen. Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren vor der Heimtücke böser Menschen. Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen …“...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen