Kennen Sie John Wesley?

Diese Frage hat jemanden aus meiner Gemeinde völlig aus dem Konzept gebracht. Der Name ist ihr nicht geläufig. Mit Martin Luther kann sie etwas anfangen. Die Pastoren der letzten Jahre sind ihr bekannt. Aber wer ist dieser John Wesley? Leider war dies eine entscheidende Frage, um zu beurteilen, ob sie aus religiöser Überzeugung in die Kirche geht. Der Verdacht liegt nahe, dass der Glaube nur...

Gott ist gütig und gnädig

Lieben Sie die See oder die Berge? Letztere ziehen den Blick nach oben. Schon aus der Ferne wirken sie majestätisch, aus der Nähe lassen sie uns respektvoll staunen. Kein Wunder, dass sie zu den beliebtesten Reisezielen gehören. Berge stehen fest über Jahrmillionen. Sie stehen für Beständigkeit. „Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und...

Glaube versetzt Berge

Lukas 17, 5-6 Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und glaubst in deinem Herzen, so wirst du gerettet. Der, wer mit dem Herzen glaubt, wird gerecht; und wer mit dem Munde bekennt, wird selig. Der Glaube steht im Mittelpunkt.Im Gottesdienst sprechen wir das Glaubensbekenntnis. Sind es nur aneinandergereihte Worte, zu denen wir uns bekennen? Nein, es sind Tatsachen, auf...

Überhebe dich nicht!

Ernte-Dank: Die Zeiten, in denen wir uns vorbehaltlos über die vor Erntegaben überquellenden Altarräume freuen konnten, sind lange vorbei. Viele der Gemüsegärten, aus denen früher die schönsten Äpfel und die dicksten Kürbisse ausgesucht und zur Kirche gebracht wurden, sind unter Rasenflächen verschwunden. Was wir essen, bauen wir nicht mehr selber an, sondern kaufen es im Laden. Gleichzeitig...

Kein richtiges Leben im Falschen!

Als Marija Aljochina vor 10 Jahren in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale mit ihren Freundinnen der Punk-Gruppe „Pussy Riot“ ein Punk-Gebet aufführte und damit russische Kirche und Regierung provozierte, konnte sie sich mit ihrem Protest gegen die Willkür der Mächtigen und gegen deren grenzenlose Gier auf ein Lied berufen, das 2000 Jahre älter war und das von ihrer Namensschwester Maria aus...

Die Opfergabe der Witwe, Lk 21, 1 – 4 oder: Was gibt uns das?

Jede Zeit hat ihre Herausforderungen. Heute heißen sie: Klimawandel, Corona, Krieg in der Ukraine, Preissteigerungen, Gasknappheit und die Liste ließe sich noch um einige weniger schlagzeilenträchtigere Krisen verlängern. Zur Zeit Jesu gehörten Witwen zu den Verlierern in der Gesellschaft. Als verheiratete Frauen waren sie zwar versorgt aber zugleich völlig abhängig von ihren Ehemännern. Starb...